Suche

Inhalt

Chaos! In Tempelhof


Tanzen, Singen und Lernen – hört man diese Schlagworte, würde man höchstens an eine Waldorfschule als an einen ganzen Jahrgang Zehntklässler einer typischen ISS in Berlin denken. Unglaublich? Ja, sicher! Gewagt? Absolut! Unmöglich – Nein, Tatsache und spannend bis zu Letzt!


Stimmen aus der Presse finden Sie auch hier oder hier.


Foto: Phillip Hartmann


Unsere Projekttage 2018 zum Thema „ Gute Umgangsformen“

Die Klasse 7a hatte mit Herrn Baumbach und Frau Matthies von Montag dem 12.03.2018 bis Mittwoch den 14.03.2018 Projekttage zum Thema „Gute Umgangsformen“ ...

Vorlesen und zuhören am Bundesweiten Vorlesetag

„Denn für das Lesen und Vorlesen brauchen Kinder Vorbilder, die ihnen Lesefreude vermitteln, damit sie später mit mehr Begeisterung selbst zu Büchern, Zeitungen oder E-Books greifen.“ (www.vorlesetag.de)

Die Schule am Berlinickeplatz hat mitgemacht und freut sich auf das nächste Jahr!


Juniorwahl an unserer Schule

Zum ersten Mal fand in der letzten Woche die Juniorwahl an unserer Schule statt. Organisiert von der Klasse 8a erhielten am 21.09.2017, nur drei Tage vor der Bundestagswahl, 376 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an der Juniorwahl teilzunehmen; an unserer Schule nahmen 76,33% der wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler diese Chance wahr...



Ein Tag für die Mathematik

Dass Mathematik Spaß machen kann, diese Erfahrung machen wir alle leider viel zu selten. Die meisten Erwachsenen und auch unsere SchülerInnen verbinden mit Mathematik und dem Mathematikunterricht eher unangenehme Erinnerungen und Situationen.

Doch das soll nicht so bleiben! Deshalb lädt das Kollegium der Schule am Berlinickeplatz ihre SchülerInnen ganz herzlich ein, die Mathematik mal aus einer völlig anderen Perspektive zu erleben.


Einladung für unsere Grundschulen - Die Schule am Berlinickeplatz macht beim Bundesweiten Vorlesetag mit

Der Bundesweite Vorlesetag findet in diesem Jahr zum 13. Mal statt! Am 18. November 2016 lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Mit dabei sind auch die Schülerinnen und Schüler der Schule am Berlinickeplatz.

SPORTFEST 2016: „Stifte weg, Sportschuhe an!“

Am 18. Juli fand unser alljährliches Sportfest statt. Dazu wurden das gesamte Schulgelände und der nebenan liegende Bosepark zu einer wahren Sportstätte umgestaltet. Neben Soccer, Völkerball und Zonenspünge, die  alle unter freiem Himmel auf dem Schulhof stattfanden, gehörten auch neue kreative Wettkämpfe wie Treppenläufe im Schultreppenhaus und eine Parkralley im Bosepark zum Pflichtprogramm.

Lesen verbindet

Dialog der Generationen in Berlin

Unsere Schule hat das große Glück an diesem Projekt der Stiftung seit dem Schuljahr 2015/16 teilnehmen zu dürfen.In Kooperation mit dem Senioren-Domizil in der Götzstraße konnten Schülerinnen der 7. und 9. Klasse Kontakte knüpfen und ihr Lesen verbessern. Ziel ist es insbesondere sich regelmäßig zu begegnen und ins Gespräch zu kommen.

Dies wurde im Schuljahr 2016/17 noch intensiviert.

Die folgenden Äußerungen unserer Schülerinnen und Schüler zeigen ihren Erfolg und ihr herausragendes Engagement.


Ibo, 7a

Ich finde die AG interessant, weil ich für Senioren lesen kann. Dabei habe ich viele alte Bücher gelesen, zum Beispiel die Steinsuppe. ich habe auch neue Bücher gelesen, die ich gar nicht kannte, zum Beispiel „die alten Autos“.

Wenn wir AG haben, bringt immer einer Kekse mit. Wir haben auch ein Seniorenheim besucht und da habe ich Tiere gesehen, wiw einen Hasen, ein Schwein und eine Ente.

Außerdem ist die AG kurzweilig. Am ersten Tag kam eine Frau von Stiftung Lesen und uns Tipps zu geben.

Heute war ich zum ersten Mal im Altersheim. Ich habe mit den anderen abwechselnd gelesen.

Chikara, Rima und Lisa, 9a

Die AG Stiftung Lesen macht sehr Spaß, denn die Senioren sind sehr freundlich und manche echt lustig drauf.

Andererseits muss man laut reden, was schwierig für uns ist, weil wir schüchtern sind. Beim letzten Mal hatten wir ein paar Bilder von damals mitgenommen und erstaunlicherweise konnten Sie viele lustige Geschichten dazu erzählen. Es macht uns sehr viel Spaß, sich mit den Senioren zu unterhalten und ihnen vorzulesen und wir würden die AG sehr gerne weiterführen.

Letzte Woche im Juni haben wir zwei Schüler aus der Jahrgangsstufe 7 mitgenommen. Dort haben wir zusammen ein Buch über die Zeit von früher gezeigt und vorgelesen.

Helena, Chantal und Flori, 9a

Wir fanden die AG super toll! Es hat uns großen Spaß gemacht, jeden zweiten Donnerstag ins Seniorenheim zu gehen und für circa 30 Minuten vorzulesen.

Wir konnten dadurch auch unser Lesen verbessern.

Das einzige, was man hätte verbessern können, sind die Bücher beziehungsweise die Auswahl. Außerdem war es immer wieder schön die Geschichten von den Senioren zu hören, auch weil sie sich so gefreut haben.

Die Geschichten von den Betreuern waren auch gut. Manchmal musste man sich ein/zwei Tränen verkneifen, wegen der Geschichten. Es war so schön, wie offen und herzlich sie über ihr Leben erzählt haben. Lustige Geschichten aber auch Geschichten zum Nachdenken. Wir haben sehr viel dabei gelernt. Es eine sehr schöne AG und wir hoffen, dass wir auch in der zehnten Klasse die AG weiterführen können.



Zum Seitenanfang springen