Suche

Inhalt

Wir bauen uns ein Grünes Klassenzimmer

Montag Morgen an der Schule am Berlinickeplatz: Pünklich um 8 Uhr begann die Arbeit mit Tischler Herrn Alexander Grintzewitsch, Frau Schmidt und 10 SchülerInnen des 9. Jahrgangs.

Nach der Begrüßung, Vorstellung und Einweisung haben wir angefangen, das Holz zu schleifen. Uns wurde natürlich vorher erklärt, wie die Maschinen funktionieren. Mit den so genannten Schleifgeräten haben wir dann stolze 36 Hölzer bearbeitet. Das war eine ganz schön staubige Nummer. Zwei sehr große Kübel Holzstaub haben wir am Ende des Tages zusammengefegt und entsorgt.

In der Zwischenzeit haben die Mädchen unter Anleitung von Sascha von „Berlinicke spricht“ für uns gekocht, uns frische Obsthäppchen und selbstgebackenen Kuchen gebracht. Das war so lecker - besonders die frisch zubereitete Tomatensoße mit Dinkelnudeln zum Mittag.

Und ein großer Dank an „Grün macht Schule“ für Alex, unseren tollen Tischler, der uns den ganzen Tag motiviert hat sowie mit Rat und Tat zur Seite stand.

So und nun seht selbst, wie unser Tag war:

     
Euer Noah


Am zweiten Tag haben wir weiter am Holz gearbeitet. Wir haben es mit der Schleifmaschine geschliffen und danach noch die Kanten gerundet mit der Kantenfräse. Dann stellten wir noch zwei Tischgestelle und ein Bankgestell fertig. Bei den Tischgestellen mussten wir zuerst natürlich die Bretter, dann die Vertiefungen vorbereiten, indem man die Holzstücke mit Hammer und Hobel herausschlug.

    

Danach rundeten wir die Kanten von den fertigen Brettern. Der letzte und für uns spannendste Schritt war das Zusammenschrauben der einzelnen Holzteile. Endlich konnten wir sehen, wofür sich die ganze Vorarbeit lohnt – ein fertiges Tisch- und Bankgestell!Wir wurden wir super verpflegt. Zur Frühstückspause hat uns Frau Löchel mit einem hammerspitzenmäßig leckeren Käsekuchen überrascht. Mittags haben uns die Viki, Irem und Cansu unter Anleitung von Sarah aus dem Ganztag mit Chili und Reis sowie mit Obstplatten beköstigt.Das war ein Tag voller Teamgeist- Danke an euch, liebe Neuntklässler, lieber Alex, lieber Herr Staudacher und liebe Sarah.

Eure Maria


Endlich startet der dritte Tag mit Sonnenschein! Hauptaufgabe war es,  die Bänke zusammen zu bauen.  Da uns Alex am Dienstag super eingewiesen hat, konnten wir selbstständig die Bänke zusammenbauen. Frau Schmidt hat fleißig mit gebohrt und geschraubt. Die Zeit verging so schnell, da gab es auch schon Mittagessen und zwar Kartoffelauflauf, der ganz gut geschmeckt hat. Zum Nachtisch wurde ein sehr leckerer Reis-Pfirsich-Auflauf serviert. Nach dem Mittag haben wir hauptsächlich die Kanten mit der Schleifmaschine und die Kanten der restlichen Bankbeine geschliffen und zum Schluss noch aufgeräumt. Es hat sehr Spaß gemacht. Vielen dank an die SchülerInnen des 9. Jahrgangs,  Frau Schmidt, Sascha und natürlich Alex fürs Arbeiten. Jetzt sind wir u unserem Ziel alles fertig zu bekommen, ein bisschen näher.

Eure Chiara






Am vierten Tag haben wir wieder um 8 Uhr angefangen, schnell die nächsten Bank- und Tischgestelle zusammen zu bauen, da die meisten um 10:30 Uhr in die Klassen wegen des Wandertags mussten. Danach arbeiteten Frau Schmidt und Alex, unser toller Tischler, weiter. Sie haben die Bretter für die Tischplatten und Sitzplatten vorbereitet. Also wieder jede Menge Staub: sie sägten,  schliffen und  rundeten die Kanten der Bretter. Es ist echt schade, dass wir nicht weiterhelfen konnten. Einen großen Dank an die Beiden!

Maria








Freitag – schon Freitag – man wie die Zeit rast! Auf der heutigen Agenda steht die Verschraubung der Tisch- und Bankplatten. Zwischendurch noch einen Eierkuchen von Frau Schmidt vernascht und dann geht’s an die Verschraubung der Querverstrebungen, damit die Tischplatten und Sitzplatten jedes Gewicht aushalten. Oh und nun schon 11.30 Uhr – die selbstgebackene Pizza kommt. Was ein Traum- auch ohne Fleisch. Mädels ihr seid spitze!13.30 Uhr  fast geschafft- juhuu. Nun kommt das grüne Klassenzimmer an seinen Platz. Luftballons und eine rote Schleife zieren die Tische. Feierlich mit Sekt (natürlich alkoholfrei) und dem Zerschneiden der Schleife weihen wir unser „Grünes Klassenzimmer“ ein. Besonderen Dank an unseren Tischler Alex, der auch eine kleine Erinnerung von uns bekommt. Auch an unsere fleißigen LehrerInnen Frau Schmidt und Herr Staudacher, sowie Sarah und Sascha als auch an uns selbst, dass wir das in einer Woche geschafft haben!

Es grüßt euch Chiara<3

  
Mitglied im Berliner Schulnetz - unterstützt von der Berliner Sparkasse
Zum Seitenanfang springen